Frank Schicker

Die 4 M’s zum Michelin Stern

Ich bin in der schönen Fachwerkstatt Melsungen aufgewachsen und entdeckte in der Küche meiner Großmutter die Leidenschaft zum Kochen.

 

Mit ihr durfte ich geniale Plätzchen backen und toll duftende Gerichte kochen. Sie zeigte mir, wie leidenschaftlich und entspannt man backen und kochen kann.

Nach der Ausbildung zum Koch, sammelte ich in der Schweiz die elementaren Grundkenntnisse des Kochens.

 

Man könnte von meinen 4 wichtigen M‘s reden.

 

Mailand***: Chef de partie bei Gualtiero Marchesi

 

Mallorca*: Chef Patissier im Restaurant Tristan, Portal Nous

 

➔ München***: Chef Entremetier im Restaurant Tantris

 

Melsungen* :Das eigene Restaurant -Alte Apotheke-

 

In den drei sogenannten M’s -Mailand, Mallorca und München- sammelte ich Erfahrung in der Sterne-Gastronomie.
Nach den Wanderjahren zog es mich wieder in meine Heimat zurück.

 

1993 eröffnete ich das Restaurant –Alte Apotheke– in Melsungen.

Dort erkochte ich mir den begehrten Michelin-Stern.

Fünf Jahre lang – 2000 bis 2004 – erhielt ich mit
Beständigkeit und Kreativität die begehrte Auszeichnung.

 

Zur gleichen Zeit erfolgte die Aufnahme bei den Jeunes Restaurateur d Europe.

Danach war ich gastronomischer Leiter und Berater im Schloss Lütgenhof in Dassow, an der Ostsee.

 

Seit 2007 begleite ich zahlreiche Event- und Cateringprojekte.
Seit 2010 bin ich mit meinem Cateringteam gut im Einsatz und bespiele kleine und große Events.

 

Ich arbeite mit regionalen Produkten und achte sehr auf Nachhaltigkeit.

Ich liebe das Kochen…und denke, so schmeckt es auch.

Frank Schicker

Die PHILOSOPHIE

Das Produkt ist uns wichtig. Die Nachhaltigkeit ebenso.

Das ist zunehmend wichtig geworden und hat seinen Sinn.

 

Es gibt doch nichts Herrlicheres als eine duftende Zitrone oder eine frische Tomate. Wenn ich daran rieche, sehe ich die atemberaubende Amalfiküste vor mir, mit ihren phantastischen Farben und Gerüchen.

In meiner Küche bleiben die Produkte DIE PRODUKTE.

 

Zunächst ist Kochen ein Handwerk.
Dann folgt der solide, “liebevolle“ Umgang mit dem Produkt.
Das Produkt ist der Star. Wir verwenden regionale Produkte ohne Einbüßen der Qualität.

 

Kochen, backen, braten, schmoren, dünsten ist das Wissen mit dem Produkt umzugehen. Hierbei gilt bei mir und uns: Geht nicht, gibts nicht.

Wir kochen jahreszeitlich orientiert und mit maximal 3 Komponenten zaubern wir ein köstliches Gericht.

 

 

Genialität liegt in der Einfachheit.